LYRA - Olivenöl aus Kreta, extra native, Direktimport
choriátiki  (Bauernsalat)

Genuss

 

Jeder Jahrgang schmeckt anders.
Der Geschmack unverschnittenen Olivenöls ist natürlich vom Wetter abhängig; Sonne, Wassermenge, Temperatur sowie deren zeitliches Zusammenspiel beeinflussen Säuregehalt und Wachstum der Oliven. Und es kommt darauf an, wie gut der Olivenbauer es versteht, seine Bäume im richtigen Moment richtig zu behandeln.

 

Naturbelassenes Olivenöl eignet sich wegen seiner zahlreichen wertvollen Begleitstoffe eher für kalte Gerichte. Bei zunehmender Temperatur verliert es an Geschmack.
Für Aufläufe ist es noch geeignet, zum scharfen Anbraten nicht mehr; bis ca. 180°C kann es erhitzt werden.

Ein schlichter Salat mit 'Rote Beete' (frisch gekocht incl. Knolle), Knoblauch, Salz und dem richtigen Olivenöl kann phantastisch schmecken.


Wer bei einem Urlaub in der Nähe der Anbaugebiete essen geht, wird in fast jedem Restaurant ein anderes Olivenöl - oft aus eigener Herstellung - geniessen können ... zusammen mit einem lokalen Gericht ein Gedicht !